Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
13. April 2024

Sabine Meyer, Fatma Said, Malcolm Martineau

© Russel Duncan
© Scholz Shoots People

Das Kunstlied der Romantik gehört eher zu den Orchideen in der klassischen Musikszene. Das Startrio mit der Sopranistin Fatma Said, der Klarinettistin Sabine Meyer und dem Pianisten Malcolm Martineau widmet sein Konzert ganz diesem Genre und überzeugt durch harmonisches Zusammenspiel. Die Kombination aus Gesang, Klavierbegleitung und Klarinette erfreute sich bei den Komponisten des 19. Jahrhunderts besonderer Beliebtheit und regte diese zu zahlreichen Werken an. Als Textgrundlage dienten oft Gedichte romantischer Schriftsteller, die ihre Träume und Wünsche in Geschichten, Gedichte und Musik verwandelten. Die Inspiration dazu fanden sie vor allem in der Natur jenseits der städtischen Hektik sowie im Leben der Menschen auf dem Lande, das sie als friedvoll und idyllisch idealisierten. Ein weiteres Thema waren die Fragen nach Gott, Liebesschmerz und Tod.
Die Starklarinettistin Sabine Meyer, die gefeierte ägyptische Sopranistin Fatma Said und der gefragte Liedbegleiter Malcolm Matineau haben in Aalen einige Kompositionen dieser Zeit im Gepäck und entführen das Aalener Publikum in einen Liederabend in der Tradition Franz Schuberts. Poetischer ist ein Liederabend kaum denkbar.


13. April 2024
20:00 Uhr
Stadthalle Berliner Platz, 73430 Aalen

Eintrittskarten für diese Konzerte und das Konzertring-Abonnement sind bei MusikA, Bahnhofstraße 1-3, 73430 Aalen (Telefon 07361 55810) erhältlich.

Buchen Sie ein Abonnement mit einem für Sie reservierten Platz und der entsprechenden Ermäßigung für den Besuch der Konzertreihe im September/Oktober bei MusikA .    

Ab der Konzertringsaison 2022/2023 können Sie Eintrittskarten für die einzelnen Konzerte auch wieder über reservix oder bei weiteren Vorverkaufsstellen ordern, sowie an der Abendkasse erwerben.

Verbleibendes Konzert der Saison 2023 / 2024

 

*Franziska Hölscher, Marianna Shirinyan

- am Freitag, 24. Mai 2024

 

 

Neues Programm und wichtige Änderung für die Saison 2024/2025

 

Liebe Freundinnen und Freunde klassischer Musik,

Schon jetzt möchten wir Ihnen die Konzerte der kommenden Saison vorstellen: Das geplante Programm, zusammengestellt vom musikalischen Geschäftsführer Norbert Locher, verspricht hochkarätige Ensembles und viel Abwechslung.

 

Termin

Ensemble und Programm

Fr. 20.Sept. 2024

Vier junge Pianist/innen der Region:            2 – und 4-händige Klavierwerke aus verschiedenen Epochen.
Susanna de Secondi;  Elias Opferkuch;         
 Matteo Weber;  Leander Brune                    u.a. die f-moll-Fantasie von Schubert

Mo. 09.Dez. 2024

Vokalensemle „Die Singphoniker“ 
40 Symphonic Years:  Jubiläumsprogramm von Renaissance bis Gegenwart 

Mo. 13.Jan.  2025

Lise de la Salle         und      Jenaer Philharmonie:
Grieg – Klavierkonzert –; Ravel: Le Tombeau de Couperin;  Schumann: 1.Sinfonie

Fr. 21. März 2025

„German Brass“   Von Klassik bis Folklore („around the world“)

Fr. 27.Juni    2025

Klarinettentrio Sayaka Schmuck :
Von Mozart bis Gershwin

 

Gleichzeitig möchten wir Sie über eine Änderung informieren, von der Sie vielleicht schon aus der Presse gehört haben:

Wir werden auf Anfrage der Stadt Aalen das Konzert mit dem Ensemble „German Brass“ am 21.3.2025 in deren neues Bühnenerlebnis-Abonnement einfließen lassen. Das Bühnenerlebnis kombiniert Veranstaltungen aus Theater, Konzert, Oper etc., und das Konzert soll auf Wunsch der Stadt vom Konzertring beigesteuert werden.

Wir versprechen uns davon neue Impulse wie z.B. einen vollen Stadthallensaal, garantierte Zusatzeinnahmen sowie eine Öffnung unserer Konzerte für andere Zielgruppen und Menschen, die bisher noch kein Konzert des Konzertrings besucht haben.

Diese Kooperation zieht für dieses eine Konzert eine wichtige Umstellung nach sich. Die Abonnentinnen und Abonnenten des Konzertrings müssen beim Konzert des „German Brass“ Ensembles andere Plätze als die gewohnten nehmen. Die ersten drei Reihen des Saals werden daher für den Konzertring reserviert, ebenso die Plätze auf der Galerie, welche akustisch auch eine hohe Qualität garantieren; daneben wird es auch Plätze im Parkett geben. Diese Sonderregelung bei diesem Konzert ist nötig, damit das neue gemischte Abonnement des Kulturamtes überhaupt umsetzbar ist.

Der Vorteil für den Konzertring ist, dass der Konzertring dadurch zusätzliche Gelder erhält, welche den Spielraum für die weitere Programmplanung erweitern.Wichtig: Doppelabonnements zahlen nicht zweimal, sondern erhalten vom Kulturamt eine Erstattung in Höhe von rund 20€ (s. Schreiben des Kulturamts).

Es ist uns bewusst, dass dieser einmalige Platzwechsel beim Konzert des Ensembles "German Brass" von dem einen oder anderen unter Ihnen als ärgerlich empfunden werden wird. Umso mehr möchten wir Sie bitten, uns treu zu bleiben und mit uns diesen neuen Weg zu gehen, der es uns über höhere Einnahmen ermöglicht, größere und teurere Ensembles zu verpflichten.  

Wir sind uns sicher, dass wir Ihnen in der kommenden Saison anspruchsvolle interessante Konzerte bieten können und freuen uns auf Sie als Konzertbesucher.

Aalen, im März 2024
Ihr Konzertring-Team

reservia